Erfolgreich unterwegs

Frauen im Bezirk Düsseldorf

Gesetzliche Rentenversicherung und Altersvorsorge

Foto: 

Knipserin/Fotolia

Bei der Rente hat die letzte Bundesregierung an besonders vielen Stellenschrauben gedreht. So kommt die  Rentenangleichung Ost-West voran, (neue) Erwerbsminderungsrentner werden schrittweise etwas besser gestellt und auf betriebliche Riester-Renten werden keine Sozialbeiträge mehr erhoben. Ein Überblick:  weiter

Mindestlohn, Transparenz und Mutterschutz

Foto: 

Wolfilser - Fotolia.com

Der Mindestlohn gilt in allen Branchen, durch mehr Transparenz beim Lohn soll die Lohngleichheit gefördert werden und für (werdende) Mütter gibt es Verbesserungen.  weiter

Arbeit und Soziales:  Das ist 2018 neu

Foto: 

Thomas Vogel/Getty Images/iStockphoto

Zum Jahreswechsel ändert sich einiges im Arbeitsleben: So soll das Prinzip gleicher Lohn für gleiche Arbeit durch einen neuen Auskunftsanspruch besser durchsetzbar sein, es gibt Verbesserung bei der Erwerbsminderungsrente und dem Mutterschutz. Familien können sich außerdem über mehr Kindergeld freuen.  weiter

Schadensersatz für nicht berücksichtigten Vollzeitwunsch

Foto: 

Shutterstock.com - Ralf Kleemann

Teilzeitbeschäftigung boomt in den letzten Jahrzehnten in Deutschland. Gerade Frauen möchten jedoch häufig – vor allem nach der Zeit der Kindererziehung – lieber wieder in Vollzeit statt in Teilzeit beschäftigt sein. Darauf kann sogar ein Rechtsanspruch bestehen. Dafür sorgt das Teilzeit- und Befristungsgesetz.  weiter

Neuigkeiten über unsere Arbeit

Foto: 

IG BCE

Am 7. Februar hat der Bezirksfrauenausschuss (BFA) aus Düsseldorf im DGB Haus in Wuppertal getagt. Unter anderem wurde besprochen, dass anlässlich des Jubiläums „90 Jahre Frauensekretariat“ eine Feier am 30. Juni in Hannover stattfinden wird, an der auch Vertreter aus dem BFA Düsseldorf teilnehmen werden.  weiter

Was bringen die Änderungen bei Elterngeld und Elternzeit?

Inhaltlich geht es um flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten für die partnerschaftliche  Kindererziehung mit Elterngeld Plus und Partnerbonus sowie um mehr Übertragungsmöglichkeiten und verbesserten Teilzeitanspruch bei der Elternzeit.    weiter

Kündigungsschutz – für wen?

Für die meisten Arbeitnehmer gilt das Kündigungsschutzgesetz. Dieses bietet allerdings nur einen begrenzten Schutz vor Kündigungen. Ein erweiterter Schutz gilt etwa in der Elternzeit, für Schwerbehinderte und für die Arbeitnehmer, die Angehörige pflegen.  weiter

Nach oben