Studierendenarbeit in der IG BCE

Studierende lernen die Vorteile der IG BCE kennen

Gewerkschaftsmitgliedschaft lohnt sich auch für Studierende. Das konnten an einem Wochenende im November Studierende der Hochschule Niederrhein aus Krefeld im Rahmen der Studierendenarbeit des Landesbezirks Nordrhein und der Bezirke Duisburg und Düsseldorf im Jugenddorf der IG BCE in Grömitz erfahren. Bei den Studierenden handelt es sich überwiegend um Studierende der Ingenieurswissenschaften, die sich neben ihrem Studium der „Formula Student“ verschrieben haben. Es handelt sich hierbei um einen Wettbewerb von Studierendengruppen, die einen Rennwagen in Eigenregie konstruieren, bauen und vermarkten. Zusammenfassend geht es dabei nicht nur darum ein schnelles Gefährt zu bauen – entscheidend ist das Gesamtpaket aus Konstruktions- und Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten.

Paul Hoffmann

Studierende lernen die Vorteile der IG BCE kennen
20.12.2017
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Neben vielen anderen Programmpunkten beschäftigten sich die Studierenden ausführlich mit dem Thema „Gewerkschaft im Studium“. Hier steht die IG BCE ihren studentischen Mitgliedern als Ansprechpartner bei Studienbedingungen, Fragen zu Nebenjob oder Berufseinstieg zur Verfügung.

An diesem Wochenende wurde mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch die Wichtigkeit von Tarifbindung in der Industrie diskutiert. Die Notwendigkeit von starken Gewerkschaften, die nur mit vielen Mitgliedern gute Arbeitsbedingungen mit ihren Sozialpartnern verhandeln können, wurde ausführlich erörtert.

Gute Arbeitsbedingungen, die in Tarifverträgen oder  in Betriebsvereinbarungen heute geregelt werden, sind auch die Grundlage für die Arbeitsbedingungen von morgen – also auch von den aktuellen Studierenden. Das alles waren überzeigende Argumente, um die Studentinnen und Studenten  für eine Mitgliedschaft in der IG BCE zu überzeugen.

Nach oben